Eine Frau am Laptop

Digitale Tools für die Lehre

Tools für die erfolgreiche digital gestützte Lehre
Eine Frau am Laptop
Foto: Ketut Subiyanto/Pexels

Hier finden Sie die wichtigsten digitalen Tools für die Lehre, die Ihnen von der Friedrich-Schiller-Universität Jena zur Verfügung gestellt werden. Diese werden nach Einsatzmöglichkeit vorgestellt. Unterstützung bei der Konzeption von digital gestützten Lehrangeboten bietet die Servicestelle LehreLernen. Das entsprechende Kursangebot finden Sie hierExterner Link

Übersicht

  • Videokonferenzen gestalten

    Das wichtigste und empfohlene Tool für die digitale Lehre an der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist ZoomExterner Link. Auch MS TeamsExterner Link kann für die digitale Lehre genutzt werden. 

    Zoom bietet viele hilfreiche Funktionen für eine aktivierende digitale Lehre, so unter anderem:

    • Break-Out-Rooms: In Gruppenarbeitsräumen können Sie die Studierenden zu Partner- oder Gruppenarbeit auffordern, im Rahmen derer sie Aufgaben bearbeiten, Fragen beantworten oder sich zu einem Thema austauschen können. Die Ergebnisse können danach im Plenum zusammengetragen werden. 
    • Umfrage: Wenn Sie das (Vor-)Wissen oder die Meinungen Ihrer Studierenden abfragen wollen, können Sie bei Zoom die Umfragefunktion nutzen und die Antworten Ihrer Studierenden live sehen und abschließend auch auswerten. 
    • Whiteboard: Auf dem Zoom-Whiteboard können Sie mit Studierenden gemeinsam Übersichten und Boards erstellen, Ergebnisse präsentieren, an Mindmaps arbeiten u.v.m. Die Studierenden und Sie können dabei gemeinsam an dem Whiteboard arbeiten. 

    Darüber hinaus können Sie auch die FSU CloudExterner Link im Rahmen Ihrer Lehre nutzen, nicht nur synchron (d.h. während Ihrer Live-Lehrveranstaltung), sondern auch vor- oder nachbereitend. Die wichtigsten Funktionen dafür sind: 

    • Die gemeinsame Arbeit an Dokumenten. Gehen Sie dafür in der FSU Cloud auf den Reiter "Dateien"Externer Link und erstellen Sie ein Dokument, das Sie in einem Ordner Ihrer Wahl ablegen. Dieses können Sie dann über die Option "Freigeben" per Link mit Ihren Studierenden teilen und gemeinsam bearbeiten. Achten Sie darauf, dass Sie beim Kopieren des Links rechts auf die drei Punkte klicken und "Bearbeiten erlauben" aktivieren. 
    • Sie können dort ebenfalls gemeinsam an Präsentationen, Tabellen oder Formularen arbeiten.

    Hier finden Sie zudem Tipps für die sichere Durchführung von Videokonferenzen.

  • Audiovisuelle Medien für die Lehrveranstaltung erstellen

    Wenn Sie eine Vorlesung aufzeichnen oder übertragen wollen, bekommen Sie an der Friedrich-Schiller-Universität dabei tatkräftige und kompetente Unterstützung. Hier stehen Ihnen viele verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, von denen wir einige hier vorstellen möchten: 

    • Sie können die Hörsaalaufzeichnung nutzen. In dieser Übersicht finden Sie die Ausstattung der Hörsäle sowie Anleitung zur Nutzung des Equipments. Bei Fragen wenden Sie sich gern ans MMZ.
    • Im Self Recording StudioExterner Link können Sie ganz einfach die vorhandene Ausstattung nutzen, um qualitativ hochwertige Lehrvideos zu erstellen. Die Mitarbeitenden des MMZ  stehen Ihnen dabei gern unterstüztend zur Verfügung. 
    • Die Universität Jena verfügt über ein RapidmoocExterner Link, mithilfe dessen Sie leicht in veränderbaren Umgebungen Videos aufzeichnen könnnen.
    • Im Medienstudio im MMZ können Sie leicht Videos und Podcasts aufzeichnen. Dort gibt es sowohl Ausstattung für professionelle Filmaufnahmen als auch eine Audiokabine, die Sie über das MMZ buchen können. Nach der Aufnahme werden Ihnen die Audiodateien in ausgezeichneter Qualität zugeschickt. 
    • Das Team Medienproduktion unterstützt Sie darüber hinaus auch bei der professionellen Erstellung anderer Formate, inklusive z.B. Drohnenaufahmen, High-Speed-Aufnahmen oder dem Einsatz einer ästhetisch ansprechenden Tafel, dem Learning Glass. Alle Informationen zu den Unterstützungsangeboten des MMZ in Bezug auf die Medienproduktion finden Sie hier. 
    • Über das Moodle-Plugin Opencast können Sie auf Moodle (s. "Vor- und nachbereitende Aufgaben bereitstellen") niedrigschwellig direkt Videos aufnehmen und dort bereitstellen. Alle Informationen finden Sie im Wiki des URZExterner Link.

    Für die Bearbeitung von Audio-, Video- und Bilddateien wird an der Friedrich-Schiller-Universität eine Lizenz für das Adobe-PaketExterner Link mit Produkten wie Adobe Audition (Tonbearbeitung), Adobe Photoshop (Bildbearbeitung), Adobe Premiere Pro (Videobearbeitung) u.a. zur Verfügung. Für einfache Screenshots empfehlen wir die das Drücken der Taste "Druck" und das Einfügen in das Programm Ihrer Wahl (Word, Powerpoint etc.) per Strg+V. 

    Für die Aufzeichnung ihres Bildschirms, wenn Sie z.B. eine Präsentation oder auch einen Vorgang niedrigschwellig aufzeichnen möchten, können Sie über Ihr - ebenfalls durch die Friedrich-Schiller-Universität Jena bereit gestelltes -  Office 365-Paket Powerpoint nutzen, wo Sie im Reiter "Einfügen" eine Bildschirmaufzeichnung in die Präsentation einfügen und von dort aus auch speichern können.

    Das Multimediazentrum des Universitätsrechenzentrums bietet weiterhin die Möglichkeit, Lehrveranstaltungen, Workshops, Tagungen und ähnliche Veranstaltungen bidirektional mittels Videokonferenz oder Webkonferenz zu übertragen. 

  • Vor- und nachbereitende Aufgaben bereitstellen

    Für die Vor- und Nachbereitung der Lehrveranstaltung, begleitende Aufgaben oder das Bereitstellen vertiefender Materialien wird an der Friedrich-Schiller-Universität Jena das Learning Management System (LMS) MoodleExterner Link genutzt. Hier stellen wir Ihnen kurz einige hilfreiche Funktionen vor, die Moodle anbietet. 

    Folgende Funktionen eignen sich besonders zur Unterstützung der Lernprozesse Ihrer Studierenden: 

    • Über die Aktivität "Aufgabe" können die Studierenden beliebige Dateien hochladen. Sie können dafür auf Moodle einen Zeitraum festlegen und direkt über Moodle auch Feedback bzw. eine Bewertung abgeben. 
    • Über die Aktivität "Feedback" können Sie Ihre Studierenden zu Themen Ihrer Wahl befragen. 
    • Über die Aktivität "Gegenseitige Beurteilung" können Sie die Studierenden auffordern, sich gegenseitig Feedback auf eine Aufgabe zu geben. Auch hier lässt sich ein Zeitraum festlegen. 
    • Sie können kleine interaktive Lerninhalte mit H5P erstellen - so unter anderem interaktive Videos, Grafiken u.v.m.

    Lernen Sie diese und sehr viele andere Möglichkeiten, die Moodle Ihnen bietet, in den Weiterbildungsangeboten der Friedrich-Schiller-Universität Jena kennen, u.a. im Kurs "How to Moodle @FSUExterner Link". Auch die Servicestelle LehreLernen bietet in regelmäßigen Abständen Kurse an, die Sie in der kompetenten Nutzung von Moodle für Ihre Lehre unterstützen können.  

  • Kollaborativ arbeiten

    Für die kollaborative Arbeit während oder vor/nach der Lehrveranstaltung werden Ihnen von der Universität Jena die folgenden Tools zur Verfügung gestellt: 

    • Über Only Office-FunktionExterner Link der FSU CloudExterner Link ist es möglich, Dokumente direkt in der Cloud zu erstellen, diese mit den anderen über einen Link zu teilen sowie diese gemeinsam, auch in Echtzeit, zu bearbeiten.
    • Das Whiteboard von Zoom kann auch außerhalb von Meetings genutzt werden, um Mindmaps oder andere Boards gemeinsam zu erstellen und/oder zu bearbeiten. 
    • Moodle (s. "Vor- und nachbereitende Aufgaben bereitstellen") bietet viele Aktivitäten für das kollaborative Arbeiten, so das Wiki, aber auch die Aktivtäten "Umfrage" oder "Abstimmung". 

    Für die Terminvereinbarung für Gruppenarbeiten wird von uns der DFN-TerminplanerExterner Link empfohlen. 

  • Literatur und Videos für Studierende zur Verfügung stellen

    Elektronische Semesterapparate bieten Dozentinnen und Dozenten die Möglichkeit, die für eine Lehrveranstaltung benötigten Lehrmaterialien (z. B. Literatur, Vorlesungsskripte und Internet-Links, elektronische Dokumente) an einer Stelle digital zusammenzuführen und zeit- und ortsunabhängig für die Studierenden zur Verfügung zu stellen. > Anleitung zur Einrichtung und Nutzung der elektronischen SemesterapparateExterner Link

    In der Digitalen Bibliothek Thüringen (DBT)Externer Link können die Videos hochgeladen werden (im Format *.mp4) mit anschließender Verlinkung in Moodle der FSU Jena. > AnleitungExterner Link. Sie können weiterhin auch Moodle nutzen, um den Studierenden Literatur und/oder Videos zur Verfügung zu stellen. Hier finden Sie einen Hilfekurs für Moodle für Lehrende an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Externer Link

    Darüber hinaus können Sie auch den Video-Streaming-Service des MMZ nutzen.

Sollten Sie Fragen und Anregungen haben, dann nehmen Sie bitte Kontaktmit uns auf. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Weitere hilfreiche Informationen zum Thema

Blick auf das Display einer Kamera und einen Hörsaal
Foto: Jürgen Scheere (Universität Jena)
Ideen für die Gestaltung Ihrer interaktiven digital gestützten Lehrveranstaltung
Test am Rechner
Foto: Designed by upklyak / Freepik
Informationen zum digitalen Prüfen
Hier finden Sie Informationen rund um digitale Prüfungen an der Universität Jena
Ein Set von Werkzeugen
Foto: Designed by Freepik
Digitale Tools für das Studium
Hilfreiche Tools für das Studium in digitalen Lernsettings